Kasperltheater-Festival im
Markus Wasmeier Freilichtmuseum

www.kasperltheater-festival.de

Kasperl im Heu

Kasperltheater gibt es im Markus Wasmeier Freilichtmuseum schon länger. Seit 2013 tritt Kasperls Spuikastl dort regelmäßig auf. Mit einem Kasperltheater-Festival erhält das alte Kulturgut seit 2016 jetzt aber zusätzlich einen besonderen Platz im Jahresablauf des Museums und zwar auf Initiative von Kasperls Spuikastl. Ziel des Festivals ist es, dem Kasperltheater in seinen unterschiedlichen regionalen Ausprägungen eine Bühne zu bieten und seine Zeitlosigkeit und Modernität dem Publikum nah zu bringen. Und die Kasperlbühnen kommen so in Kontakt miteinander. Um die Organisation des Festivals kümmert sich jedes Jahr Kasperls Spuikastl.

Markus Wasmeier und der Kasperl samt seinem Spuikastl finden, dass dieses Festival wunderbar in dieses Museum passt, in dem das kulturelle Erbe der Region erhalten und gepflegt wird.

Auch Gerhard Polt findet das und ist begeisterter Kasperlfan. Deshalb ist er der Schirmherr des Festivals. Beim Kasperltheater-Festival 2017 hat er einen flammenden Appell fürs Kasperltheater artikuliert, den Kohlmaiers kurioses Kasperlmobil in einem Video festgehalten hat.

Gerhard Polt und verschiedene Kasperl
Foto: Dieter Schnöpf

 Traudl und Peter Schröder und ihr Kasperl mit Gerhard Polt

Traudl und Peter Schröder von Kasperls Spuikastl, die Initiatoren und Organisatoren des Festivals, zusammen mit Schirmherrn Gerhard Polt

 

Impressionen vom Kasperltheater-Festival 2017

Impressionen vom Kasperltheater-Festival 2016