Kasperltheater-Festival im
Markus Wasmeier Freilichtmuseum

Kasperl im Heu

zurück zur Übersicht Kasperltheater-Festival (bayerisch)

zurück zur Übersicht Kasperltheater-Festival (schriftdeutsch)
 

Impressionen vom 6. Kasperltheater-Festival

25. Juli 2021 - Schirmherr: Gerhard Polt 

Wie schon im Vorjahr fand das Kasperltheater-Festival im Zeichen der Corona-Pandemie auch 2021 in etwas kleinerem Rahmen statt und natürlich unter Einhaltung aller vorgeschriebener Regeln.

Kasperltheater-Festival 2021 Gruppenfoto
Foto: Kohlmaier

Vor dem Behamhof versammelten sich alle teilnehmenden Puppenspielerinnen und Puppenspieler zum Gruppenfoto: v.l.n.r. Peter und Traudl Schröder von Kasperls Spuikastl, Hannes Kohlmaier von Kohlmaiers Kuriosem Kasperl-Mobil (vorne), Hausherr Markus Wasmeier, Schirmherr Gerhard Polt, Bettina Nagl und Mia Kaiser-Wenig von der Berchtesgadener Puppenbühne sowie Joe Heinrich von Joe Heinrichs Kleinem Welttheater

 

Berchtesgadener Puppenbühne (aus Berchtesgaden)

Mia Kaiser-Wenig war 2019 schon einmal mit einem Kasperlstück und Live-Puppenbau beim Festival dabei. Dieses Jahr hatte sie ihre Kollegin Bettina Nagl mitgebracht. Mit ihrem Stück "Ritter gesucht" eröffneten sie in der Tenne im oberen Stock des Wirtshauses zum Wofen das Festival. Im Stück kommen natürlich der Kasperl und die Großmutter vor. Die hat einen ganz moderen Kaffeeautomaten namens Heimo 500, der nicht nur Cappuccino zubereiten kann, auch wenn der Automat wie eine alte Kaffeemühle aussieht.  

Berchtesgadener Puppenbühne - Auftrittsort Tenne
Foto: Hannes Kohlmaier

Berchtesgadener Puppenbühne - Großmutter und Kasperl
Foto: Traudl Schröder

 

Die anschließenden drei Aufführungen fanden im Behamhof statt, wo die drei Bühnen gerade so nebeneinander Platz fanden. Das Kasperl-Mobil von Hannes Kohlmaier reckte dabei sein "Hinterteil" zum Scheunentor hinaus.

3 Kasperlbühnen im Behamhof
Foto: Hannes Kohlmaier

Kasperl-Mobil
Foto: Hannes Kohlmaier

 

Joe Heinrichs Kleines Welttheater aus Landsberg am Lech

Die zweite Vorstellung hatte Joe Heinrich übernommen, Kabarettist und Puppenspieler (der Mann hinter dem kleinen Söder aus der BR-Sendung „quer“). Sein Krokodil Linda "hilft" hier beim Aufbauen des Theaters.

Joe Heinrich und sein Krokodil Linda
Foto: Hannes Kohlmaier

Das Krokodil Linda spielte natürlich auch in "Das Geheimnis der Ninja-Biene" mit, das Joe Heinrich beim Festival als brandneues Stück auf die Bühne brachte. Figuren aus Heinrichs Politkasperltheater finden in ganz anderen Rollen immer wieder  auch ihren Weg in sein Kasperltheater für Kinder. So war dieses Mal Hubert Aiwanger als Zauberer mit von der Partie.   

Joe Heinrich - Krokodil Linda
Foto: Traudl Schröder

Joe Heinrich - seine Aiwanger-Figur als Zauberer
Foto: Traudl Schröder

 

Kohlmaiers kurioses Kasperlmobil aus Planegg

Hannes Kohlmaier war mit seine Kasperl-Mobil 2021 zum zweiten Mal beim Festival dabei. In dem zur Kasperlbühne umgebauten Pferdeanhänger stand das Stück "Kasperl und das Schlossgespenst" auf dem Programm.

Kasperlmobil von Hannes Kohlmeier
Foto: Traudl Schröder


Kasperls Spuikastl aus München

Traudl und Peter Schröder spielen regelmäßig im Wasmeier-Museum. Sie haben das Kasperltheater-Festival initiiert und organisieren jedes Jahr den Ablauf. 2021 sind sie auch selbst wieder einmal aufgetreten mit dem Stück "Kasperl und die Schatzsuche". Da will der Kasperl in einer Vollmondnacht einen Schatz finden und erhofft sich dabei Hilfe von der Eule.

Kasperls Spuikastl - Kasperl und die Eule
Foto: Traudl Schröder

Kasperls Spuikastl - Traudl und Peter Schröder
Foto: Schröder

 

Künstlerische Leitung und Koordination des Festivals:
Traudl Schröder, Kasperls Spuikastl

 

 

zurück zur Übersicht Kasperltheater-Festival (bayerisch)

zurück zur Übersicht Kasperltheater-Festival (schriftdeutsch)